Fahrrad-Gewinde DIN 79012

Gewinde für Fahrräder und Mopeds

Bei der Entwicklung im Fahrradbau sind unterschiedliche Gewinde entstanden, viele davon stammen aus dem späten 19. oder beginnenden 20. Jahrhundert, teilweise aus den USA oder Großbritannien stammend, deshalb sind noch heute Zollmaße im Einsatz. Da die Belastungen sich erhöhten, wurden spezielle Fahrradgewinde normiert.

Nenndurchmesser
mm
Außendurchmesser
mm
Kernlochdurchmesser
mm
Gänge je
Inch
Steigung
mm
Fg 2 2,096 1,613 56 0,454
Fg 2,3 2,299 1,816 56 0,454
Fg 2,6 2,604 2,121 56 0,454
Fg 6,35 6,350 5,310 26 0,977
Fg 7,9 7,938 6,898 26 0,977
Fg 9,5 9,525 8,485 26 0,977
Fg 14,3 14,288 12,934 20 1,270
Fg 25,4 25,400 24,272 24 1,058
Fg 32,8 32,766 31,638 24 1,058
Fg 34,8 34,798 33,670 24 1,058